Startseite:

Home

Die Triangulumgalaxie M33 im Sternbild Dreieck

 

Beobachtung Messier 31

Originalbild

Beobachtung Messier 34

 Beobachtungen:

zur ‹bersicht

Chronologie Teil 5

 

zum Originalbild

Beobachtung Galaxie M33

Beobachtung des Dreiecksnebels M33 am 31.10.2010 19:45 MEZ
gespiegelte Ansicht im Newton 8" f/6 mit Okular 25 mm.

Erste Beobachtung M33 am 31. Oktober 2010

Obwohl man die Triangulumgalaxie bei sehr dunklem Himmel schon mit bloßem Auge auffinden kann, ist sie mit ihrer geringen Flächenhelligkeit, der enormen Winkelgröße und dem schwachen Kontrast zum Hintergrund ein äußerst schwieriges Objekt bei 48-facher Vergrößerung.

Zu erkennen ist der etwas hellere Kernbereich mit einem auffallend hellen Stern im Vordergrund und eine leicht ovale Gesamtform. Messier 33 ist ein klassisches Objekt für den Einstieg in die Astrophotographie, bei visueller Betrachtung im Teleskop ist ein entsprechender Filter angebracht, um die Spiralarme auflösen zu können.