Startseite:

Home

Beobachtung der elliptischen Riesengalaxie M87 in der Jungfrau

 

Beobachtung Messier 84 und 86

Originalbild

Beobachtung Messier 89

 Beobachtungen:

zur Übersicht

2010 Teil 3

 

zum Originalbild

Beobachtung Galaxie Messier 87

Beobachtung vom Messier 87 am 07.04.2010 22:40 MESZ
gespiegelte Ansicht im Newton 8" f/6 mit Okular 25 mm

Erste Beobachtung M87 am 07.04.2010 um 22:40 Uhr

M90 und M87 stehen jetzt auf gleicher Höhe, das erleichtert das Auffinden von M87 - das Teleskop 2 nach rechts, und schon hatte ich die mit etwa 3 Billionen Sonnenmassen größte Galaxie des Virgo- Galaxienhaufens gefunden.

Messier 87 wird auch als Radioquelle Virgo - A katalogisiert. Sie schleudert einen hochenergetischen Jet aus ihrem Zentrum, eine mögliche Quelle ist die Akkreditionsscheibe des schwarzen Lochs, das im Zentrum der Galaxie vermutet wird. Mit rund 6 Milliarden Sonnenmassen hätte es einen Schwarzschild-Radius, der größer ist als die Entfernung von Neptun zur Sonne.

Bemerkenswert ist auch das umfangreiche System von Kugelsternhaufen, das M87 begleitet. Man geht von rund 15000 Objekten aus, zum Vergleich - unsere Galaxie besitzt 200 Kugelsternhaufen.